naturheilverein-darmstadt.de
Mitglied im Deutschen Naturheilbund (DNB)
E-Mail
News
 
Auf dieser Seite finden sie regelmäßig aktuelle Informationen.
 
Hier können Sie nach einem Thema Ihrer Wahl suchen:
 
Suche
 
    
 
Von Smoothies bis zu Augentraining 21. Oktober 2014
 
Von Smoothies bis zu Augentraining
Naturheilverein Darmstadt und Umgebung feiert in der Kulturhalle am "Tag der Naturheilkunde" auch sein 130-jähriges Bestehen
Mit Fachvorträgen und Infoständen hat der Naturheilverein Darmstadt und Umgebung am Sonntag nicht nur am "Tag der Naturheilkunde" teilgenommen, sondern zugleich sein 130- jähriges Bestehen gefeiert. Bei der Jubiläumsveranstaltung in der Kulturhalle erinnerte der Erste Vorsitzende, Walter Schledt aus Münster, unter anderem an die Anfänge der Naturheilbewegung in Deutschland.
"Ihre Geschichte begann mit dem Wirken von Vinzenz Prießnitz auf dem Gräfenberg bei Freiwaldau in Schlesien", so Schledt in seiner Festrede über den Begründer der Naturheilverfahren der Neuzeit. "Seine wirkungsvollen und von jedermann durchführbaren Heilverfahren, vorwiegend unter der Anwendung von kaltem Wasser, waren für alle Bevölkerungsschichten anwendbar." In der Folge widmeten ab dem späten 19. Jahrhundert viele "einfache" Bürger einen Großteil ihrer Freizeit dem Aufbau örtlicher Naturheilvereine und fanden dabei Unterstützer auch in der Ärzteschaft. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts gab es 900 derartige Vereine in Deutschland - jener für Darmstadt und Umgebung zählt zu den ältesten.
Der Zweite Weltkrieg stoppte die Entwicklung zwar jäh und an die Blütezeit kamen die meisten Vereine auch in den vergangenen friedlichen Jahrzehnten nicht mehr heran. Entgegen dem allgemeinen Trend entwickelt sich die Mitgliederzahl des Ortsvereins Darmstadt und Umgebung seit Mitte der 70er jedoch wieder positiv. Schledt führte das besonders auf den Einsatz der Reinheimer Gerda und Werner Mann zurück, die damals die Verantwortung übernahmen und mit Exkursionen, Seminaren, Vorträgen und Workshops Akzente setzen. Beide sind nach wie vor im Verein aktiv, führten die Mitglieder - die lediglich einen Monatsbeitrag von vier Euro entrichten müssen und dafür auch noch eine Fachzeitschrift erhalten - Anfang Oktober beispielsweise auf einer kleinen Wanderung durch den Schönbusch bei Aschaffenburg.
Viele weitere Angebote - auch in Münsterer Kindergärten - hielten den Naturheilverein Darmstadt und Umgebung bis heute attraktiv. Mehr als 200 Veranstaltungen habe man allein während der 18-jährigen Amtszeit von Bürgermeister Walter Blank, dem Schledt für die kontinuierliche Unterstützung dankte, durchgeführt. Blanks Nachfolger Gerald Frank hatte für die Veranstaltung am Sonntag die Schirmherrschaft übernommen. Neben Schledts Worten, einem Festvortrag des Verbands-Ehrenpräsidenten Rainer Matejka zum Thema "Naturheilkunde - so wertvoll wie Gold?" sowie weiteren Vorträgen und Infoständen zu Smoothies, Naturkosmetik, der Behandlung seelischer Beschwerden und Themen wie "Besser sehen durch Augentraining" sorgte das Orchester des Musikvereins Münster für die klangliche Umrahmung der Veranstaltung. Die war passabel besucht, obgleich sich Schledt noch etwas mehr Zuspruch gewünscht hätte: "Die Leute haben bei dem schönen Wetter lieber Vitamin D getankt. Aber das ist ja auch wichtig."

Begrüßungs-Rede unseres Bürgermeister und Schirmherrn Gerald Frank 21. Oktober 2014
 
"Sich selbst zu verzeihen ist wichtig. Das heißt, sich von Illusionen zu verabschieden, wir könnten fehlerlos und perfekt durchs Leben gehen.
Tagesimpulse von Anselm Grün
Jubiläumsveranstaltung und "Tag der Naturheilkunde am Sonntag, 19.010.2014 in der Kulturhalle in Münster.
Begrüßungs-Rede unseres Bürgermeister und Schirmherrn Gerald Frank
Der Leitspruch des Jahres des Naturheilvereins lautet: "Der Natur und dem Leben vertrauen"
Was das bedeutet, möchte ich mit eigenen Gedanken zu unserem Umgang mit dem eigenen Körper ausführen. Eine Entfremdung von der Natur ist bei unserem Umgang mit dem eigenen Körper nicht von der Hand zu weisen. Wir gehen mit ihm um, als wäre er ein Gebrauchsgut, so wie ein Auto. Wenn irgendwo etwas klappert, gehen wir in die Autowerkstatt und lassen es reparieren.
Wenn uns irgendwo etwas zwickt, gehen wir zu Arzt und lassen uns ein Medikament verschreiben, das Beschwerden wegbläst. So ist zumindest unsere Erwartung.
So wie das Auto nach dem Werkstattbesuch wieder reibungslos funktioniert, erwarten wir vom Arzt, dass er uns die richtige Medizin verschreibt, damit unser Körper wieder reibungslos funktioniert.
Profitieren tut davon in hohem Masse übrigens die Pharmaindustrie. Aber die Medikamente sollte man nicht unkritisch einnehmen. Viele Inhaltstoffe sind kritisch und haben Nebenwirkungen.
Wir täten alle besser daran, in unseren Köpfen hineinzuhören und uns selbst eine gesunde Lebensweise – Bewegung/Sport, gesunde Ernährung, mäßigen Alkoholgenuss – auferlegen. Dazu gehört auch das Rauchen nachhaltig abzugewöhnen und wenn es noch so schwer fällt.
Und wenn es dann noch einmal irgendwo zwicken sollte, dann sollten wir uns auf die Heilkraft der Natur besinnen. "Naturarzt" heißt der Gesundheitsratgeber des Naturheilvereins Darmstadt und Umgebung 1884 e.V. Da findet man jede Menge Beispiele erfolgreicher naturheilkundlerischer Therapien, die zum Teil auf jahrhunderte-, ja sogar Jahrtausend altes Wissen beruhen.
Verfasst sind diese Artikel von Fachmedizinern, die ihr Behandlungsrepertoire um die Naturheilkunde – eine Art sanfter natürlicher Medizin – erweitert haben, und die auf deren erfolgreiche praktische Anwendung verweisen können.
Der Philosoph Jean-Jaques Rousseau, der Begründer der modernen Kulturkritik, forderte schon im 18. Jahrhundert, - über 100 Jahre vor der Gründung des Naturheilvereins –"wir müssen wieder zur Natur zurück" Er stellte damals in seiner gesamten Gesellschaftskritik fest, dass jeglicher Fortschritt nur eine zunehmende Entfernung vom ursprünglichen Naturzustand bewirkt habe.
Meine Damen und Herren, wir wollen das Rad der Geschichte nicht zurückdrehen. Wir sind natürlich nicht gegen den Fortschritt. Aber manchmal ist auch ein Rückschritt ein Fortschritt.
Das gilt für die Bewahrung unserer ökologischen Grundlagen: Wir renaturieren Flüsse wie unsere Gersprenz. Wir stellen unsere Energienutzung auf die ökologischen erneuerbaren Energien um. Baumaßnahmen werden unter dem Gesichtspunkt der Vereinbarkeit mit der Lebenswelt schützenswerter Tiere und Pflanzen geprüft.
Wir täten alle gut daran, wenn wir im Interesse unserer Gesundheit gesünder leben würden und mehr auf das Naturheilwissen zurückgreifen würden, dann können wir getrost dem Leitspruch: "Der Natur und dem Leben Vertrauen"
Ich wünsche dem Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V. anlässlich seines Jubiläums zum 130-jährigen Bestehens alles Gute für ein erfolgreiches Wirken heute und in der Zukunft.

PRESSE-INFORMATION 19. Oktober 2014
 
130 Jahre Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V.
Feiern Sie mit uns in 64839 Münster, Kulturhalle, Friedrich-Ebert-Str. 74
Sonntag, 19.10.2014; 13:30 Uhr – 18:00 Uhr
"Der Natur und dem Leben vertrauen"
Vertrauen in die Selbstregulation der Natur
Das Streben der Menschen, die Natur verbessern zu wollen, lässt oft das Vertrauen in ihre Selbstregulationskraft schwinden; doch die Augenblickserfolge, die anfangs Hoffnung in die künstlichen Eingriffe wecken, müssen häufig korrigiert werden.Das Vertrauen in Naturheilverfahren beruht dagegen auf Erfahrungen, die seit Menschengedenken tief verwurzelt sind und deren medizinische Wirksamkeit durch Forschungen zunehmend bestätigt wird.
Das diesjährige Leitthema des Deutschen Naturheilbundes "Der Natur und dem Leben vertrauen" greift der Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V. mit einer eigenen Informationsveranstaltung auf. Am 19.10.2014 13:30 – 18:00 Uhr sprechen Dr. med. Rainer Matejka, Kassel in seinem Festvortrag zum Thema "Naturheilkunde – so wertvoll wo Gold?" und Heilpraktiker Klaus-Georg Dechert, Götzenhain zum Thema "Gesundheit und Lebensfreude durch mikroökologische Balance
Musikverein Münster wird den Jubiläumstag Feierlich einstimmen. In der Pause ist eine Kaffee und Kuchentheke aufgebaut. Mehrere Aussteller mit diversen Informationen und hilfreichen Produkten freuen sich auf Ihren Besuch. Münster, Kulturhalle, Friedrich-Ebert-Str. 74; 13:30 – 18:00 Uhr. Eintritt ist frei, um eine großzügige Spende wird gebeten. Feiern Sie mit uns!
Gesundheit erhalten heißt, der Natur zu vertrauen, ihre Regeln zu beachten und selbst die Verantwortung zu übernehmen. Ein naturheilkundiger Arzt oder Therapeut sieht seine Aufgabe darin, die Ursache einer Erkrankung zu finden, die natürlichen Heilkräfte im Patienten zu unterstützen und ihn auf seinem Heilungsweg zu begleiten.
Das Potenzial der Naturheilkunde, ihre seriösen Therapien und ihre wissenschaftlich bestätigte Wirksamkeit gewinnen im Streben nach einer stabilen Gesundheit eine herausragende Bedeutung. Der Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V. lädt ein, die Präventions- und Therapievielfalt kennenzulernen. Fordern Sie unser Halbjahresprogramm für das 2. Halbjahr 2014 an. Besuchen sie uns im Internet. Werden Sie Mitglied.

Für eine zeitnahe Veröffentlichung sind wir Ihnen sehr dankbar!

Mit freundlichen Grüßen
Walter Schledt
1.Vorsitzender
Geschäftsstelle: Werlacher Weg 5
64839 Münster
Tel: 06071 3055420
FAX: 06071 3055446
Handy: 0171 5315086
Internet: www.naturheilverein-darmstadt.de

Seite 12 von 51 «5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  »
Seite:
Positionierungshilfe CONbox²® CMS frank kübler internet + media zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach obenPositionierungshilfe