naturheilverein-darmstadt.de
Mitglied im Deutschen Naturheilbund (DNB)
E-Mail
Infoarchiv
 
Auf dieser Seite finden sie regelmäßig aktuelle Informationen.
 
Hier können Sie nach einem Thema Ihrer Wahl suchen:
 
Suche
 
    
 
Selbsthilfe - Möglichkeiten und Grenzen 11. November 2006
 
In den vergangenen zwanzig Jahren hat sich das Wissen um die Möglichkeiten zur Selbsthilfe bei Krisen und auch bei Erkrankungen allgemein sehr vergrößert. Neben den Aktivitäten von Selbsthilfegruppen gehört hierzu auch die Entwicklung eines initiativen Gesundheitsverhaltens, das dem Einzelnen Hilfe zur Orientierung und zur Überwindung in schwieriger Lebenssituation geben kann.

Der Vortrag mit Professor Matthias Hartmann stellt aus psychologischer und aus sozialwissenschaftlicher Sicht einige dieser Möglichkeiten vor. Es werden Anregungen gegeben, wie dabei auftretende Sorgen nicht nur überwunden, sondern persönliches Glück trotz allem auch dabei gefunden werden kann. Der Vortrag mit Professor Matthias S. Hartmann ECP ist am Mittwoch, 14. November 2001 um 20.00 Uhr im Storchenschulhaus in Münster, Frankfurter Straße 3 Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Voranzeige: Tagesseminar "Meditation" am Samstag 24. 11. 2001 von 9.30 -13.00 und 15.00-18.00 Uhr im Storchenschulhaus mit Prof. Matthias S. Hartmann. Wanderung: Zweistündige Rundwanderung durch den herbstlich-gefärbten Laubwald bei Mummenroth (OT von Brensbach). Unser Wanderführer Werner Mann lädt alle Mitglieder und Freunde des Naturheilvereins zu dieser schönen Wanderung am Sonntag, 04. November 2001 herzlich ein. Treffpunkt ist am Böllenfalltor in Darmstadt um 14.00 Uhr.

Ein Abend mit Feng Shui 11. November 2006
 
Am Mittwoch, den 07. März um 20.00 Uhr im Storchenschulhaus in Münster, Frankfurter Straße 3.

Feng Shui ist ein Weg, die unmittelbare Umgebung des Menschen so zu gestalten, dass sie harmonisierend und vitalisierend wirkt. Unser Befinden und damit auch Verhalten und Leistungsfähigkeit wird durch die uns umgebenen Farben, Formen Materialien beeinflusst - Positiv oder negativ. So abheben beispielsweise Lichtverhältnisse, ob zu Hause oder am Arbeitsplatz, weiterhin unterschätzte Auswirkung auf Stimmung und Aufmerksamkeit.

Die Sitzposition wirkt sich gravierend auf Konzentration und Entscheidungsfähigkeit aus. Mit Wissen, Institution, gesundem Menschenverstand und ästhetischem Empfinden bringt Feng Shui die Lebensenergien in Fluss und die Dinge ins Rollen und begünstigt dadurch die Entwicklung der Bewohner.
Die Prinzipien, die hierbei zum Einsatz kommen, sind universell und auf alle Stilrichtungen anwendbar. So ist nach einer Feng Shui Beratung die Veränderung in einem Raum sehr wohl spürbar, jedoch nicht unbedingt offensichtlich.

Die bewußte Gestaltung des Lebensraumes bietet Ihnen die Möglichkeit, positiv Einfluß zu nehmen auf die Gesundheit, Beziehungen und das Glück in Ihrem Leben.

Im Vortrag werden die Grundzüge erläutert, mit Dias und Beispielen illustriert und Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Am Samstag, 31. März findet im Storchenschulhaus zu diesem Thema ein Seminar von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Zu beiden Veranstaltungen sind besonders Architekten, Studenten, Führungskräfte des Ausbauhandwerks und alle Interessenten herzlich eingeladen. Anmeldung zum Seminar unter Telefon 06071/612759 + 31455

Was soll ich überhaupt noch essen? 11. November 2006
 
Über dieses Thema spricht der Präsident des Deutschen Naturheilbundes (BND) Dr. med. Rainer Matejka, am Mittwoch, 21. Februar 2001 in der Gersprenzhalle, Heinrich-Heine Strasse, Münster um 20.00 Uhr.

Diverse sich widersprechende Ernährungsratschläge verwirren die Menschen. Gerade heute, angesichts der BSE-Krise. Der Vortrag will aufzeigen, daß richtige Ernährung von vielen Faktoren abhängt:

•Wertigkeit der Nahrung

•Individuelle Verdauungskraft

•Richtige Zusammenstellung verschiedener Nahrungsmittel in einer Mahlzeit

•Konstitution

Nur wenn diese Aspekte berücksichtigt werden, kann eine gesunde "typgerechte´ Ernährung entwickelt werden, die zudem schmackhaft und leicht zuzubereiten sein sollte. Vor allem aber: Ernährungsumstellung muß nicht Verzicht bedeuten, sondern aktiver Beitrag zur Vorbeugung der meisten Zivilisationserkrankungen.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Seite 55 von 56 «42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  »
Seite:
Positionierungshilfe CONbox²® CMS frank kübler internet + media zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach obenPositionierungshilfe