Willkommen
 
Herzlich willkommen auf unserer Seite. Wir sind einer der ältesten Naturheilvereine Deutschlands. 

 
Der NHV DA zählen mit zu den ältesten Naturheilvereinen aus Deutschland.

Wir begrüßen alle Mitglieder und Interessierte und wünschen ein gesunde Zeit.

   
 
Die gesamten Vorträge, Wanderungen und Veranstaltungen sind für Mitglieder und Gäste.
 
 
Termine / Vorträge / Wanderungen
 
Vorabinfo:
Der Naturheiltag findet am So. 16. Oktober, von 14.00 bis 17.30 Uhr in der Gersprenzhalle in Münster-Hessen statt.
 
 
www.naturheilverein-darmstadt.de
 zum Vergrößern Bild anklicken
 
 
 
alle Kategorien
sonstige Termine
Vorträge
Wanderungen
Gemeinsames
Termine 130 Jahre Naturheilverein Darmstadt und Umgebung19. Oktober 2014
 
 
 
Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V.
"Sommeranfang: Die Sonne genießen. Sie vertreibt mit ihren Strahlen auch aus uns die Kälte. Sie hellt die Dunkelheit auf und sie erfüllt uns mit Wärme.
Tagesimpulse von Anselm Grün
Urvertrauen in die Regulation der Natur. Der Mensch ist bestrebt, die Natur und die Kreatur zu beherrschen. In seinem Forschungsdrang, die Natur verbessern zu wollen, geht das Vertrauen in ihre gewachsenen Schöpfungsgesetze oft verloren; wir lassen uns leicht von Augenblicken begeistern, die nicht selten korrigiert werden müssen. Das Vertrauen in die naturgemäße Heilkunde dagegen beruht auf Erfahrungen, die seit Menschengedenken tief verwurzelt sind und deren medizinische Wirksamkeit durch Nachforschungen zunehmend bestätigt werden.
Die Regeln der Natur verstehen sicherte uns Menschen das Überleben. Mit unserem Jahresmotto 2014 "Der Natur und dem Leben vertrauen" möchten wir an das Vertrauen in die Heilkraft der Natur erinnern, und wo es verloren ging, wieder herstellen.
Kein Therapeut kann Heilwunder vollbringen, seine Aufgabe ist es, die natürlichen Heilkräfte zu wecken und den Patienten auf die Heilung vorzubereiten.
Hipokrates, der weise Arzt erkannte es: " Medicus curat, Natura sanat."- der Therapeut hilft, die Natur heilt. . Dem konnte Hildegard von Bingen hinzufügen: "Aber der Mensch darf seiner Heilung nicht im Wege stehen". Und Prießnitz, der Begründer der neuzeitlichen Naturheilkunde wusste aus Erfahrung mit vielen tausenden Patienten: "Der Natur folgen und nicht erzwingen. Sie müssen Geduld haben! Der wahre Arzt wohnt im Menschen selbst."
Pflegen Sie dieses Vertrauen und besuchen Sie die Veranstaltung des Naturheilvereins. Sie werden die einfachen Grundwahrheiten immer wieder bestätigt finden. Machen Sie die beglückende Erfahrung sich der Natur und dem Leben zu öffnen und zu vertrauen. Es ist nie zu spät.
Ehrenpräsident des Deutschen Naturheilbundes (DNB) Dr. med. Rainer Matejka, Kassel hält den Festvortrag:"130 Jahre Naturheilverein Darmstadt-Naurheilkunde – so wertvoll wie Gold?"
Unser Veranstaltungsprogramm werden wir in den nächsten Wochen veröffentlichen.
Besuchen Sie uns unter: www.naturheilverein-darmstadt.de

Termine Der Natur und dem Leben Vertrauen19. Oktober 2014
 
 
 
Urvertrauen in die Regulation der Natur. 130 Jahre Naturheilverein Darmstadt und Umgebung 1884 e.V.
Der Mensch ist bestrebt, die Natur und die Kreatur zu beherrschen. In seinem Forschungsdrang, die Natur verbessern zu wollen, geht das Vertrauen in ihre gewachsenen Schöpfungsgesetze oft verloren; wir lassen uns leicht von Augenblickserfolgen begeistern, die nicht selten korrigiert werden müssen. Das Vertrauen in die naturgemäße Heilkunde dagegen beruht auf Erfahrungen, die seit Menschenge-denken tief verwurzelt sind und deren medizinische Wirksamkeit durch Nachforschungen zunehmend bestätigt werden.
Die Regeln der Natur zu verstehen sicherte uns Menschen das Überleben. Mit unserem Jahresmotto 2014 "Der Natur und dem Leben vertrauen" möchten wir an das Vertrauen in die Heilkraft der Natur erinnern und wo es verloren ging, wieder herstellen. Kein Therapeut kann Heilwunder vollbringen, seine Aufgabe ist es, die natürlichen Heilkräfte zu wecken und den Patienten auf die Heilung vorzubereiten.
Hippokrates, der weise Arzt der Antike erkannte es: "Medicus curat, Natura sanat" – der Therapeut hilft, die Natur heilt. Dem konnte Hildegard von Bingen hinzufügen: "Aber der Mensch darf seiner Heilung nicht im Wege stehen". Und Prießnitz, der Begründer der neuzeitlichen Naturheilkunde wusste aus Erfahrung mit vielen tausend Patienten: "Der Natur folgen und nichts erzwingen. Sie müssen Geduld haben!
Der wahre Arzt wohnt im Menschen selbst."
Pflegen Sie dieses Vertrauen und besuchen Sie die Veranstaltungen Ihres Naturheilvereins, Sie werden die einfachen Grundwahrheiten immer wieder bestätigt finden.
Machen Sie die beglückende Erfahrung, sich der Natur und dem Leben zu öffnen und zu vertrauen. Es ist nie zu spät!
Willy Hauser, Heilpraktiker
Präsident des Deutschen Naturheilbundes eV
Besuchen Sie uns: www.naturheilverein-darmstadt.de

Termine Diesen Natur- Heilkräften können wir vertrauen:19. Oktober 2014
 
Wasser schenkt uns preiswert Vitalität und Gesundheit, seine Heilkraft entsteht aus thermischen Reizen, es reguliert den Stoffwechsel, den Säure-Basen-Ausgleich und wirkt als Träger pflanzlicher Substanzen bei Wickeln und Auflagen.
Bewegung liegt in unserer Natur und heilt aus eigener kraft; als Prävention oder als Therapie stärkt sie unser Leistungsvermögen und Wohlbefinden – in jedem Alter.
Ernährung spendet uns als Mittel zum leben natürliche Energie, sie schützt und heilt wirksamer als jedes Medikament bei vielen ernährungsabhängigen Krankheiten.
Pflanzenwirkstoffe regulieren fehlgeleitete Stoffwechselfunktionen und beugen zuverlässig vor; die Selbstmedikation gewinnt zunehmend an Bedeutung.
Die Lebensbalance ist die ordnende kraft bei mentaler Erschöpfung, sie führt aus Depression und Burnout und liefert neue Energien. Ordnung im leben wirkt gegen die Ausbreitung psychosomatischer Erkrankungen.
Die Naturheilkunde ist eine gesellschaftlich erneuernde kraft, in der Bevölkerung genießt sie ein hohes Vertrauen, in den Naturheilvereinen wird sie gelebt.
Die Ratgeberreihe "Naturheilkunde schützt und heilt" des Deutschen Naturheilbundes begleitet Sie fachlich auf dem Weg zu Ihrer persönlichen Gesundheitsreform!
Lassen Sie sich von Erfahrenen Therapeuten dazu anleiten.

Termine Der Natur und dem Leben Vertrauen19. Oktober 2014
 
Wir sollten darauf achten, etwas wirklich Gutes für Leib und Seele zu tun. Was dient meiner Erholung tatsächlich? Wodurch gewinne ich neue Kraft?
Tagesimpulse von Anselm Grün Grußwort zum 130 jährigen Vereinsjubiläum des Naturheilvereins Darmstadt und Umgebung 1884 e.V. von Sabine Neff, Geschäftsführerin des DNB in Pforzheim.
Was für ein toller Verein mit sympathischen Vereinsaktiven – engagiert mit Herz und Kompetenz bei der Sache! So war mein erster Eindruck, als mich 2010 mein erster Auswärtstermin als neue Leiterin der Bundesgeschäftsstelle zu einer Veranstaltung Ihres Vereins führte.

Umso mehr freut es mich, diesem sympathischen Verein heute zum 130. Jubiläum gratulieren zu dürfen! Einer der ältesten, noch bestehenden Naturheilvereine zu sein, darauf können Sie alle mit Recht stolz sein. Hat sich doch seit eurer Gründung die Situation im Gesundheitssystem komplett gewandelt: Damals führten die gesundheitlichen Folgen der Industrialisierung und Urbanisierung (Verstädterung) zu einem Hinwenden der Menschen zur Naturheilkunde, zahlreiche Naturheilvereine gründeten sich, oft in Verbindung mit „Schrebergärten“. Selbsthilfe im Rahmen unserer Säulen der Naturheilkunde bei allerlei Erkrankungen wurde (wieder) beliebt, gerne angewandt und weiterempfohlen – zumal die ärztliche Versorgung durch eine gesetzliche Krankenversicherung noch nicht für alle ausreichend vorhanden war.

Darum brauchen wir uns heute nicht zu kümmern. Heute sind wir anderweitig „beschäftigt“: Die Arbeit kennt durch ständige Erreichbarkeit keinen Feierabend mehr, Medien buhlen ständig um unsere Aufmerksamkeit, Freizeitangebote gibt es „en masse“ und im Supermarkt eine Fülle an Nahrungsmittel aus aller Welt.
Alles wird geboten und für die Gesundheit ist der Facharzt zuständig: Viele von uns haben sich daran gewöhnt, einen Arzt für alle Beschwerden zu Rate zu ziehen. Doch ein Rezept zum Gesund sein oder werden kann uns der Arzt nicht ausstellen. Wir müssen wieder raus aus der „Komfort-Zone“ und selbst etwas tun! Am besten in der Prävention, denn wie heißt es so schön: Vorbeugen ist besser als heilen – und wer heute keine Zeit für sein Gesundheit hat, wird später viel Zeit in seine Krankheit investieren müssen!

Sie alle beim Naturheilverein Darmstadt und Umgebung wenden viel Zeit auf, nicht nur für Ihre eigene Gesundheit, sondern für die Gesundheit Ihrer Mitmenschen! Dafür unsere Hochachtung und von mir persönlich der Wunsch „Gott vergelt’s Ihnen“
Herzlichst Sabine Neff
Besuchen Sie uns: www.naturheilverein-darmstadt.de - Werden Sie Mitglied

Termine Erste Hilfe bei Mückenstichen19. Oktober 2014
 
 
 
Genieße die Sonne: Lass sie tief ins Herz fallen. Und lass Freude am Leben, die innere Sonne, in dir wachsen. Sie ist eine Kraft, die dich auch durch dunkle Tage begleiten kann.

Tagesimpulse von Anselm Grün, einfach leben
Erste Hilfe bei Mückenstichen

Hier ein paar Tipps aus der Juliausgabe der Zeitschrift "Naturarzt" Natürlich heilen - gesund leben:
Die Blätter von Wegerich oder Gänseblümchen oder auch Rosenblüten können zerrieben werden und der Pflanzensaft auf den Stich gestrichen werden. Die Linderung des Juckreizes tritt beinahe augenblicklich ein und es bildet sich keine Quaddel. 
Die Notfallapotheke liegt zu Ihren Füßen, denn Gänseblümchen und Spitzwegerich finden sich auf Wiesen oder am Wegesrand. Empfehlenswert ist hier vor allem der Spitzwegerich , doch auf Huflattich, Minze und Petersilie bringen rasche Linderung.
Auch das ätherische Öl des Lavendels vertreibt den Juckreiz, sorgt für Kühlung und verhindert Entzündungen. 
Oder Sie reiben die Einstichstelle mit einer halben Zitrone oder halben Zwiebel ein.
Wenn Sie eine Aloepflanze besitzen, dann schneiden Sie ein kleines Stück vom Blatt ab und reiben das farblose Gel auf die betroffene Stelle.
Mit Essigwasser und Zitronen- oder Zwiebelscheiben, die auf den Stich aufgelegt werden, erzielt man ein ähnliches Ergebnis.
Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunde, Bekannte und allen Einwohnern eine schöne Sommerzeit.
Besuchens Sie uns: www.naturheilverein-darmstadt.de

Seite 45 von 54 «42  43  44  45  46  47  48  »
Seite:
zu den aktuelle Eintrgen
  

 
Gesundheit - Ziel unserer Arbeit
 
Gesellschaftspolitische Ziele Deutscher Naturheilbund e.V. und seiner Vereine:
 
Annerkennung und Erhalt der Naturheilkunde und der biologischen Medizin.
 
  • Kostenerstattung von Naturheilverfahren.
  • Zusammenarbeit mit Institutionen im Bereich ganzheitlicher Gesundheit zum Zwecke der Gesundheitsförderung der Bevölkerung.
  • Forderung von Lehrstühlen für Naturheilkunde und Prävention beim Medizinstudium. 
 
 
Leitgedanken von Vinzenz Prießnitz
 
Vinzenz Prießnitz (1799 bis 1851) wird als "Vater der Naturheilkunde" bezeichnet.

Ursprünglich begann er mit kaltem Wasser zu heilen, durch die Erfahrungen mit

40.000 Patienten ordnete er nach und nach die Ernährung, ausreichende Bewegung und ein bewusstes Leben in seine ganzheitliche Therapie ein und legte damit den anerkannten Grundstein für unsere neuzeitliche Naturheilkunde.

Darauf baute Sebastian Kneipp ein erfolgreiches Therapiesystem auf mit den bekannten 5 Säulen der Naturheilkunde: Ernährung - Bewegung - Wasserheilkunde - Pflanzenheilkunde und die Ordnungstherapie.

Aus Prießnitz´ Erfahrungsschatz:

Warum kaltes Wasser?

"Es ist nicht die Kälte, die heilt, sondern die Wärme, die durch das kalte Wasser im Körper erzeugt wird."
"Frisches kaltes Wasser ist ein Universalmittel gegen jede Krankheit.
"Was heilbar ist, kann durch Wasser geheilt werden!"
"Die beste Apotheke ist ein Brunnen voll frischen Wassers."
"Zu einer Wasserkur braucht man Charakter (Disziplin); wer keinen hat oder seinen schwachen nicht stärken will, soll davon wegbleiben."

Prießnitz zog stets die Mitarbeit seiner Patienten in seinen Behandlungsplan ein:

"Die größte Kunst, mit der Natur zu heilen, ist das Individualisieren."
"Der Natur folgen und nichts erzwingen. Sie müssen Geduld haben!
"Der wahre Arzt wohnt im Menschen selbst."
Prießnitz mahnte auch, über aufkommende Zivilisationskrankheiten nachzudenken:

"Nicht im Rezept liegt das Heil, es liegt in der Summe der täglichen Lebensführung!" 


Quelle: naturheilverein-darmstadt.de
Stand: 10.08.22 um 09:08 Uhr