Willkommen
 
Herzlich willkommen auf unserer Seite. Wir sind einer der ältesten Naturheilvereine Deutschlands. 

 
Der NHV DA zählen mit zu den ältesten Naturheilvereinen aus Deutschland.

Wir begrüßen alle Mitglieder und Interessierte und wünschen ein gesunde Zeit.

   
 
Die gesamten Vorträge, Wanderungen und Veranstaltungen sind für Mitglieder und Gäste.
 
 
Termine / Vorträge / Wanderungen
 
Vorabinfo:
Der Naturheiltag findet am So. 16. Oktober, von 14.00 bis 17.30 Uhr in der Gersprenzhalle in Münster-Hessen statt.
 
 
naturheilverein-darmstadt.de
 
naturheilverein-darmstadt.de
 zum Vergrößern Bild anklicken
 
 
 
alle Kategorien
sonstige Termine
Vorträge
Wanderungen
Gemeinsames
Termine Wanderung Gaßbachtal15. Juni 2014
 
 
 
Treffen 13:30 Uhr Parkplatz "ALDI" Reinheim. Fahrt zum Parkplatz "Café Bauer". Wanderung ca. 6 km durch das Gaßbachtal. Einkehr "Café Bauer" oder Nibelungen Café
Grasellenbach. Ende gegen 18:00 Uhr
Wanderführung Fritz Tutt
Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu unseren Veranstaltungen herzlich eingeladen. Besuchen Sie uns unter: www.naturheilverein-darmstadt.de

Termine Vortrag in Dreieich: Kräuter-Stammtisch28. Mai 2014
 
 
 
20 Uhr; Naturheilpraxis Dechert,
Am Spitzenpfad 6, Dreieich-Götzenhain
Kräuter-Stammtisch "Gegen alles ist ein Kraut gewachsen"
So sprach Hildegard von Bingen. Doch wer kennt denn das Kraut, das da wächst? Wer hat es schon mal genutzt? Und für was? In gemeinsamer Runde wollen wir uns den grünen Mitbewohnern dieser Erde nähern und erfahren, welche Möglichkeiten sie uns eröffnen können. Unter der fach-kundiger Leitung von
Pflanzenheilkundlerin Maritta Roth-Dechert und Kolleginnen

Termine Vortrag in Münster: Aluminium20. Mai 2014
 
 
 
Vortrag 20 Uhr; Gustav-Schoeltzke-Haus,
Raiffeisenstraße 1, 64839 Münster-Altheim
"Aluminium – zwischen Panikattacken und Persönlichkeitsauflösung"
Kaum ein Stoff hat unsere technische Welt so geprägt wie Aluminium.
Als Kochgeschirr geächtet, aber im Impfstoff, Deo, Trinkwasser, und
in der Luft (Chemtrails). Es verhindert die Keimbildung bei Pflanzen-
sämlingen, macht Kinder nervös, macht unterschwellig aggressiv,
fördert Brustkrebs (Deosprays) und den Knochenabbau (Osteoporose)
und im Alter "geht das Licht aus" (A-lumen, Abwesenheit von Licht).
Stellen wir Bewusstheit gegen Orientierungslosigkeit und Unwissenheit!
Uwe Alt, Leiter des Arbeitskreises Homöopathie & Biochemie beim Naturheilverein Pforzheim e.V.

Termine „Wege aus der Trauer…Aber wie soll das gehen?“20. Mai 2014
 
 
 
Diese Frage stellen sich viele, gerade dann wenn ein geliebter Mensch an ihrer Seite verstorben ist. Es scheint zunächst unmöglich, und doch können wir in der Trauer und dem Schmerz große Kraft finden.
Dieser Abend dient dazu, einen Raum des Verstehens zu schaffen um die Trauer, die in uns wirkt, besser integrieren und begreifen zu können.
Rachel Korsch, Heilpraktikerin und Trauerbegleiterin, Urberach
Di 20. Mai 2014 Vortrag 20:00 Uhr Gustav-Schoeltzke-Haus,
Raiffeisenstraße 1, 64839 Münster-Altheim

Termine „Aluminium – zwischen Panikattacken und Persönlichkeitsauflösung“20. Mai 2014
 
 
 
Kaum ein Stoff hat unsere technische Welt so geprägt wie Aluminium.
Als Kochgeschirr geächtet, aber im Impfstoff, Deo, Trinkwasser, und in der Luft (Chemtrails). Es verhindert die Keimbildung bei Pflanzensämlingen, macht Kinder nervös, macht unterschwellig aggressiv,
fördert Brustkrebs (Deosprays) und den Knochenabbau (Osteoporose) und im Alter "geht das Licht aus" (A-lumen, Abwesenheit von Licht).
Stellen wir Bewusstheit gegen Orientierungslosigkeit und Unwissenheit!

Seite 49 von 55 «46  47  48  49  50  51  52  »
Seite:
zu den aktuelle Eintrgen
  

 
Gesundheit - Ziel unserer Arbeit
 
Gesellschaftspolitische Ziele Deutscher Naturheilbund e.V. und seiner Vereine:
 
Annerkennung und Erhalt der Naturheilkunde und der biologischen Medizin.
 
  • Kostenerstattung von Naturheilverfahren.
  • Zusammenarbeit mit Institutionen im Bereich ganzheitlicher Gesundheit zum Zwecke der Gesundheitsförderung der Bevölkerung.
  • Forderung von Lehrstühlen für Naturheilkunde und Prävention beim Medizinstudium. 
 
 
Leitgedanken von Vinzenz Prießnitz
 
Vinzenz Prießnitz (1799 bis 1851) wird als "Vater der Naturheilkunde" bezeichnet.

Ursprünglich begann er mit kaltem Wasser zu heilen, durch die Erfahrungen mit

40.000 Patienten ordnete er nach und nach die Ernährung, ausreichende Bewegung und ein bewusstes Leben in seine ganzheitliche Therapie ein und legte damit den anerkannten Grundstein für unsere neuzeitliche Naturheilkunde.

Darauf baute Sebastian Kneipp ein erfolgreiches Therapiesystem auf mit den bekannten 5 Säulen der Naturheilkunde: Ernährung - Bewegung - Wasserheilkunde - Pflanzenheilkunde und die Ordnungstherapie.

Aus Prießnitz´ Erfahrungsschatz:

Warum kaltes Wasser?

"Es ist nicht die Kälte, die heilt, sondern die Wärme, die durch das kalte Wasser im Körper erzeugt wird."
"Frisches kaltes Wasser ist ein Universalmittel gegen jede Krankheit.
"Was heilbar ist, kann durch Wasser geheilt werden!"
"Die beste Apotheke ist ein Brunnen voll frischen Wassers."
"Zu einer Wasserkur braucht man Charakter (Disziplin); wer keinen hat oder seinen schwachen nicht stärken will, soll davon wegbleiben."

Prießnitz zog stets die Mitarbeit seiner Patienten in seinen Behandlungsplan ein:

"Die größte Kunst, mit der Natur zu heilen, ist das Individualisieren."
"Der Natur folgen und nichts erzwingen. Sie müssen Geduld haben!
"Der wahre Arzt wohnt im Menschen selbst."
Prießnitz mahnte auch, über aufkommende Zivilisationskrankheiten nachzudenken:

"Nicht im Rezept liegt das Heil, es liegt in der Summe der täglichen Lebensführung!" 


Quelle: naturheilverein-darmstadt.de
Stand: 27.09.22 um 05:58 Uhr